Mittwoch, 14. Juni 2017

Rezension zu "Begin Again" von Mona Kasten


Titel: Begin Again
Autor: Mona Kasten 
Verlag: lyx Verlag
Preis: 12,00 €

Klappentext:

Neuer Name, neue Frisur, neue Stadt: Hunderte Meilen von ihrer dunklen Vergangenheit entfernt will die junge Studentin Allie Harper noch einmal ganz von vorne beginnen. Alles, was ihr für den Neuanfang noch fehlt, ist ein WG-Zimmer. Als sie auf den unverschämt attraktiven Kaden White trifft, ist ihr klar: Dieser Kerl mit seinen Tattoos und der mürrischen Art ist so ziemlich der Letzte, mit dem sie sich eine Wohnung teilen will. Doch als alle Stricke reißen, bleibt Allie keine andere Wahl. Kaden, der eigentlich auf keinen Fall eine weibliche Mitbewohnerin haben wollte, stellt sofort Regeln fürs Zusammenleben auf: keine Gefühlsduselei und schon gar keinen Körperkontakt! Zunächst kein Problem, doch mit der Zeit kommen sich die beiden näher - und irgendwann weiß Allie nicht mehr, ob sie seine Regeln noch einhalten kann ...

Erwartungen:

Meine Erwartungen waren - besondern nach Feel Again - sehr hoch, da mir das Buch so gut gefallen hat, dass ich es nach 2 Tagen durch hatte. 

Cover:

Das Cover ziert - wie bei jedem Cover der Again-Reihe - zerfetzte Bildelemente. Mir persönlich gefällt es sehr gut. Man erkennt leichte Umrisse einer Frau und eines Mannes, die sich anlächeln und glücklich wirken. 

Meine Meinung:

Nachdem ich "Feel Again" von der Autorin gelesen hatte, habe ich mich schon sehr auf die ersten beiden Again - Teile gefreut. Ich muss sagen, dass ich nicht enttäuscht wurde! Ich habe Allie und Kader auf ihrer Reise begleitet - und bin froh sie kennengelernt zu haben! Am Anfang dachte man als Leser, dass sie unterschiedlicher nicht hätten sein können, doch blickt man unter ihre aufstehende Fassade, erkennt man, dass beide sehr ähnliche Charakterzüge aufweisen und eigentlich wie füreinander geschaffen sind. Begin Again liegt natürlich an viele Klischees gelehnt, allerdings empfand ich es nicht als eine schon 100-mal-durchgekauerte-0815-Story, sondern sehe in der Geschichte viel Potenzial, welches gut ausgeschöpft wurde. Ich bin wieder einmal von Mona Kastens Schreibstil begeistert, denn gegen diesen ist echt nichts auszusagen! Sie beschreibt die Geschichte aus Alice Harpers Sicht. Allie ist ein sehr liebenswürdiger Charakter, den man - meiner Meinung nach - einfach nicht hassen kann. Sie ist nervig auf eine gewisse niedliche Art & Weise und mit ihr hat man während des ganzes Buches eine Menge Spaß, da sie sich immer wieder in "ausweglose" Situationen bringt und diese auf eine humorvolle Art meistert. Ich habe sie von Anfang ins Herz geschlossen und konnte all ihre Handlungen nachvollziehen. Lernt man sie besser kennen, erfährt man auch noch mehr über ihre düstere Vergangenheit. Kaden wirkt von außen wie ein unnahbares Ekelpaket. Am Anfang hatte ich überhaupt keine Sympathie für ihn über, aber mit der Zeit lernte ich ihn besser kennen und lieben. Im letzten Drittel des Buches erfährt man mehr über ihn und seine Vergangenheit, außerdem entwickelt er sich so zu einem Gentleman. Ich liebe die beiden zusammen, denn mit ihnen wird es nie langweilig, spätestens wenn Allie wieder einer ihrer Brabble-Prädigten hält :D. Die beiden sind wie Himmel und Hölle - sie kriegen sich ständig in die Haare, aber können nicht ohne einander. Ich habe oft lachen müssen. Grübelte. War nachdenklich. Und manchmal kurz vorm Heulen (jaaa...bin genau so eine Heulsuse wie Allie :D ). Letztendlich war ich traurig, als ich das Buch beendet hatte, da die Geschichte um Allie und Kaden nun zu Ende war...

Mona Kasten haut mich jedes Mal ums neue um! Begin Again konnte mich total überzeugen, da es vor Romantik nur so sprüht. Wer auf BadBoy Geschichten - wie ich - steht, der wird "Begin Again" lieben! Lest es!

Cover: 5/5
Klappentext: 5/5
Inhalt: 5/5
Schreibstil: 5/5
Gesamtpaket: 5/5

Meine Rezension zu "Begin Again" findet ihr u.a. hier:



Wovon soll es mehr auf meinem Blog geben?